German Design Award 2017 für C4C

Arbeiten für Correctiv: ausgezeichnet


10. Januar 2017


Gladbeck praktisch im Herzen des Ruhrgebiets. Von hier ging die Reise los nach Frankfurt am Main. Denn in der Hessenmetropole wurde heute der German Design Award 2017 vergeben und mit dabei: Thosten Franke und Steven Lackmann von der C4C. In der Kategorie „Special Mention“ wurden die C4C-Arbeiten für das Recherchezentrum Correctiv mit dem Preis "Excellent Communications Design Corporate" ausgezeichnet.

Preisklasse: Excellent Communications Design Corporate

Den German Design Award der Bundesrepublik Deutschland vergibt der Rat der Formgebung mit der Jurybegründung: "Der crossmediale Auftritt des gemeinnützigen Recherchezentrums präsentiert sich in einem klar und prägnant gestalteten, seriös wirkenden Design. Die Informationen werden übersichtlich, gut strukturiert und für jeden verfügbar dargeboten."

Riesen Freude also im Gladbecker kreativAmt. Jungs, holt das Ding nach Hause.

Link: C4C holt German Design Award 2017 für Correctiv-Arbeiten



Darstellung des Logo mit Fokus auf Bereiche Digital Development und Creation
Darstellung des Logo mit Fokus auf Bereich Creation